Verkehrsunternehmen empören sich über Elektroautos

Verkehrsunternehmen empören sich über Elektroautos Bilder

Copyright: DVR

Es hagelt Kritik an der von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt geplanten Freigabe von Busspuren für Elektrofahrzeuge. Der Deutsche Städtetag und der Verband Deutscher Nahverkehrsunternehmen schlagen Alarm: „Solch eine Erlaubnis führt zu einer erheblichen Beeinträchtigung des öffentlichen Linienbusverkehrs“, warnt Jürgen Fenske, Präsident des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen.

Wie die WirtschaftsWoche berichtet, betrachtet der Verband das geplante Elektromobilitätsgesetz und die damit verbundenen Privilegien für Elektroautos mit „größter Sorge“. Sollte das Gesetz dennoch kommen, so dürfe es nur bis Ende des Jahrzehnts gelten. Bis dahin will die Bundesregierung ja immerhin eine Million Elektrofahrzeuge auf den deutschen Straßen haben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi RS-Q e-Tron

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste

mercedes_sl_03

Der schöne Mercedes-Benz SL kommt bald zurück

Jeep Compass 4xe

Jeep Compass 4xe: Der Geländegänger wird elektrifiziert

zoom_photo