AXA zahlt Taxis

Versicherung zieht den Taxi-Joker
auto.de Bilder

Copyright: ADAC

Alkohol, Unwohlsein oder körperliche Probleme: Es gibt Momente, da sollten sich Autofahrer auf keinen Fall hinter das Steuer setzen.

Damit diese Verkehrsteilnehmer sicher nach Hause kommen, zieht Kfz-Versicherer AXA jetzt den Taxi-Joker. Und wie funktioniert das? Wer nicht mehr in der Lage ist, selbst zu fahren, wählt die AXA-Assistance-Servicenummer, nennt seinen Namen und den aktuellen Standort. Der Versicherer organisiert dann ein Taxi und übernimmt die Abrechnung mit dem Taxi-Unternehmen.

Was zunächst wie eine ganz nette Geschenk-Idee klingt, ist in Wahrheit cleveres Marketing. Denn den Taxi-Joker erhalten nur Privatkunden beim Abschluss einer Kfz-Versicherung mit Mobilitätsgarantie. Er gilt bis Ende 2017 für zwei einzelne Taxifahrten mit einer Strecke von bis zu 50 Kilometer innerhalb Deutschlands. Da heißt es: Genau nachrechnen, damit sich die Aktion am Ende nicht als Mogel-Packung entpuppt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

zoom_photo