Sachsen Classic 2019

Volkswagen ist mit exotischen Coupés am Start
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

200 Fahrzeuge und tausende Zuschauer entlang der 580 Kilometer langen Strecke werden bei der von Volkswagen unterstützten Sachsen Classic 2019 (22.–24.8.2019) erwartet. VW geht mit fünf Fahrzeugen an den Start: einem Karmann Ghia TC 145 (1970), einem Karmann Ghia Typ 14 (1974), dem SP 2 (1974) und einem Scirocco I SL (1981) sowie dem Passat B2 CL Formel E (1983).

Von Dresden nach Leipzig

Trotz mehr als 11 000 produzierter Exemplare ist der Volkswagen SP 2 von 1974 ein wahrer Exot auf deutschen Straßen, denn er wurde nur in Brasilien produziert. Ebenso nur für den brasilianischen Markt bestimmt war der Karmann Ghia TC 145: Das 2+2-sitzige Fließheckcoupé mit großer Heckklappe wurde 1970 bei Karmann Ghia do Brasil gebaut. Begleitet werden die beiden Modelle aus Brasilianer von einem einem Karmann Ghia Typ 14 Coupé von 1974 im seltenen Farbton Saturngelbmetallic.

Zwei wassergekühlte Volkswagen aus den Achtzigern komplettieren die Klassiker-Auswahl: der Scirocco I SL von 1981, ein Sondermodell mit sportlicher Prägung wie Alufelgen, Frontspoiler und sportivem Foliendekor, sowie der Passat B2 CL Formel E. Dessen „E“ steht für „Economy“ und kann als Kraftstoff-Sparpaket unter anderem mit einem Start-Stopp-System aufwarten – und das bereits im Jahr 1983.

Beim Zieleinlauf am Sonnabend auf dem Simsonplatz in Leipzig sind als Food-Truck auch der Currywurst-Bulli und der Eiswagen von Volkswagen Classic zu finden, beides T2-Modelle.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Fiat 500X Sport: Der soll bei vielen Kunden Tore schießen

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Scheuer lässt sich von vollautomatisiertem VW e-Golf chauffieren

Aston Martin DBX.

Aston Martin DBX Erlkönig

zoom_photo