Volvo Busse mit neuer Alkohol-Sperre gegen Trunkenheitsfahrten
Volvo Busse mit neuer Alkohol-Sperre gegen Trunkenheitsfahrten Bilder

Copyright: auto.de

Volvo Busse mit neuer Alkohol-Sperre gegen Trunkenheitsfahrten - Bild(3) Bilder

Copyright: auto.de

Volvo Busse mit neuer Alkohol-Sperre gegen Trunkenheitsfahrten - Bild(2) Bilder

Copyright: auto.de

Volvo Busse mit neuer Alkohol-Sperre gegen Trunkenheitsfahrten - Bild(1) Bilder

Copyright: auto.de

Damit alkoholisierte Fahrer nicht mehr mit ihrem Bus fahren können, hat Volvo Busse eine Technik gegen Trunkenheit am Steuer entwickelt. Diese wurde überarbeitet und das neue Atemkontrollgerät ermöglicht nun einen schnelleren Fahrerwechsel im Linienverkehr. Denn ein Ausstellen des Motors vor dem Test ist jetzt nicht mehr nötig.

Das sogenannte „Alcolock“-System besteht aus einem Messgerät, wie es von Polizeikontrollen bekannt ist. Liegt der durch das Hineinpusten ermittelte Alkoholpegel über 0,2 Promille, kann der alkoholisierte Fahrer den Bus nicht bewegen.

Bei der Fahrzeugübergabe muss der scheidende Busfahrer zunächst per Knopfdruck das System starten. Der Motor kann währenddessen weiterlaufen und das Fahrzeug wird von den Bremsen blockiert. Sobald der neue Fahrer den Alkoholtest besteht, kann er mit seiner Tour beginnen. Dadurch, dass kein Neustart des Motors nötig ist, soll wertvolle Zeit gespart werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

zoom_photo