Umweltfreundlich

Volvo-Motorenwerk arbeitet jetzt klimaneutral
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volvo

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volvo

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volvo

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volvo

Das Volvo-Motorenwerk im schwedischen Skövde ist die erste klimaneutrale Produktionsstätte des Unternehmens. Die Fabrik wird seit Beginn des Jahres aus erneuerbaren Quellen beheizt, nachdem sie schon länger Strom aus regenerativen Energien bezieht. Damit unternimmt Volvo einen weiteren Schritt, um bis zum Jahr 2025 die Fertigung klimaneutral zu gestalten.

Bereits seit zehn Jahren Strom aus erneuerbaren Energien im Werk Skövde

Skövde ist eines der wenigen klimaneutralen Automobilwerke in Europa. Die Vereinbarung zwischen Volvo und dem lokalen Versorger sieht vor, dass die im Werk benötigte Wärme aus Müllverbrennung, Biomasse und recyceltem Biokraftstoff generiert wird. Bereits seit dem Jahr 2008 bezieht Skövde, wie auch viele andere europäische Werke des schwedischen Herstellers, Strom aus erneuerbaren Energien.

Schon 2016 wurde beispielsweise im belgischen Fertigungswerk Gent ein Fernwärmesystem eingeführt, das die CO2-Emissionen um 40 Prozent reduziert und 15 000 Tonnen Kohlendioxid pro Jahr einspart.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volvo

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo