Volvo

Volvo will mit neuem Akustik-Labor seinen Sound optimieren
Volvo will mit neuem Akustik-Labor seinen Sound optimieren Bilder

Copyright: auto.de

Volvo will mit neuem Akustik-Labor seinen Sound optimieren - Bild 2 Bilder

Copyright: auto.de

Volvo will mit neuem Akustik-Labor seinen Sound optimieren - Bild 1 Bilder

Copyright: auto.de

Ein neues Akustik-Labor im Werk Torslanda in Göteborg hat nun der schwedische Automobilhersteller Volvo in Betrieb genommen. Dort arbeiten Experten an Sounds für die gesamte Modellpalette des Herstellers.

Die Testkammer ist vollständig gegen Außengeräusche und Vibrationen abgeschirmt. Dort können zum Beispiel front- [foto id=“107251″ size=“small“ position=“right“]und allradbetriebene Pkw mit einer Leistung bis zu 300 kW/408 PS bei Geschwindigkeiten bis zu 250 km/h getestet werden.

Die Experten sind vor allem mit der Entwicklung des richtigen Sounds für das neue Volvo Plug-in-Hybridmodell beschäftigt: Das Fahrzeug fährt im Elektrobetrieb beinahe geräuschlos, dadurch kann die Wahrnehmung irritierender Geräusche verstärkt werden.

Außerdem hat der Elektroantrieb auch Einfluss auf die allgemeine Verkehrssicherheit, denn beispielsweise muss für Fußgänger weiterhin die Möglichkeit bestehen, herannahende Autos zu hören.

In Europa wird derzeit diskutiert, wie leise ein Fahrzeug überhaupt sein darf. Die Serienfertigung des Plug-in-Hybridmodells der Schweden startet im Jahr 2012.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

zoom_photo