Vorstände von MAN Turbo legen Ämter nieder

Vorstände von MAN Turbo legen Ämter nieder Bilder

Copyright: auto.de

Dr. Gerhard Reiff und Dr. Stephan Funke, Vorstandsmitglieder der MAN Turbo AG, haben heute (11. Dezember 2009) auf eigenen Wunsch ihre Ämter niedergelegt. Beide wollten damit den Weg frei machen für neue personelle Weichenstellungen, wird mitgeteilt. Die bestmögliche Entwicklung des Unternehmens stünde für sie an erster Stelle.

Reiff, zuletzt zuständig für die Division Öl & Gas, gehörte dem Gremium seit 2005 an. Funke war seit 1996 im Unternehmen, er verantwortete als Vorstand seit zwei Jahren den Bereich Controlling.

Gegen die MAN-Töchter Nutzfahrzeuge und Turbo waren am 10. Dezember 2009 im Rahmen der Ermittlungen zu Korruptionsvorwürfen vom Landgericht München Bußgeldbescheide in Höhe von insgesamt 150 Millionen Euro ergangen, die der MAN-Konzern ohne die Inanspruchnahme weiterer Rechtsmittel akzeptierte. Damit werden die Ermittlungen der Münchner Staatsanwaltschaft beendet, unter die Schmiergeldaffäre, die das Unternehmen seit Mai dieses Jahres in Atem hält, kann ein Schlussstrich gezogen werden. Der Fahrzeug- und Motorenbauer hat sich in den vergangenen Monaten aufgrund der Korruptionsvorwürfe, bei denen es um verdächtige Zahlungen von mehr als 50 Millionen Euro ging, von rund 20 Mitarbeitern getrennt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i10 Facelift 002

Frische Fotos vom Hyundai i10 Facelift

Vorstellung Mercedes-AMG C 63 S E-Performance

Vorstellung Mercedes-AMG C 63 S E-Performance

Peugeot macht den 308 zum Vollelektriker

Peugeot macht den 308 zum Vollelektriker

zoom_photo