VW Nutzfahrzeuge mit neuer Struktur für Individualisierung der Nutzfahrzeuge

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen Nutzfahrzeuge

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen Nutzfahrzeug

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen Nutzfahrzeug

Wie kein anderes Modell zuvor wurde der neue VW Crafter von Volkswagen Nutzfahrzeug (VWN) speziell auf die Anforderungen der Kunden an ein leichtes Nutzfahrzeug zugeschnitten.

Zu jedem Bedürfnis eine individuelle Lösung

Es geht um Lösungen für Kühl- und Isolierfahrzeuge, für Personenbeförderung, um Verkaufs- und Service-Mobile, Kommunal- und Transport-Fahrzeuge, Einsatzfahrzeuge oder auch um Umbauten zu Freizeit- und Reisemobilen. Um diesen Anforderungen besser gerecht werden zu können, richtet VWN seine Produktions-, Entwicklungs- und Vertriebsprozesse für die Umfänge von Individualisierung seiner Nutzfahrzeuge neu aus.

Sieben von zehn VW Crafter werden individualisiert. Bei der T-Baureihe ist es jeder zweite, beim Caddy etwas mehr als drei von zehn. Nicht nur im neuen Crafter-Werk im polnischen Wrzesnia wurde daher ein spezieller Produktionsbereich aufgebaut. Aus dem bisherigen Bereich „Sonderwagenbau“ wurde der neue Bereich „Aufbauhersteller-Management“ für die Betreuung von externen Umbau-Partnern. Beide Geschäftsbereiche firmieren nun als Geschäftsfeld „Customized Solution“.

Der Leiter Customized Solution ist Volker Eissele. „Wir bündeln damit unsere Kräfte und können unsere Partner und Kunden besser betreuen“, erläutert Eissele. „Unseren Kunden liefern wir Lösungen aus einer Hand durch das Angebot eines breiten Individualisierungsumfangs ab Werk plus einem fast unbegrenzten Feld durch die Zusammenarbeit mit unseren ABH-Partnern. Unseren Aufbauherstellern liefern wir entsprechend gut vorbereitete Basisfahrzeuge und sorgen für möglichst einfache Abwicklungsprozesse.“

Der internationale Vertrieb richtete sich ebenfalls neu aus. Volkmar Steinhorst, der Leiter Vertrieb Großkunden und Aufbauhersteller, formuliert sein Ziel passend: „Wir wollen dem internationalen gewerblichen Kunden die branchenspezifische und individuelle Lösung bieten, die zum professionellen Betreiben seines Geschäfts braucht. Dazu stellen wir uns auch vertriebsseitig mit einer starken Mannschaft und in enger Zusammenarbeit mit unseren Importeuren und Aufbauherstellern neu auf".

Das Umbau-Portal (https://umbauportal.de) soll für Kunden und Händler von VWN das Finden eines geeigneten Auf- oder Umbaus so einfach wie möglich gestalten. Es gibt einen schnellen und detaillierten Überblick über die entsprechenden branchenspezifischen Lösungen. Alle inserierten Fahrzeuge durchliefen eine Prüfung von Volkswagen und sind daher technisch unbedenklich.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen Nutzfahrzeug

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Skoda Fabia: Ganz schön groß geworden

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Der Land Rover Defender bekommt den V8-Kompressormotor

Neue C-Klasse: Schicker, schlauer, smarter

Neue C-Klasse: Schicker, schlauer, smarter

zoom_photo