Passat

VW Passat ab sofort mit Head-up-Display
auto.de Bilder

Copyright: VW

Volkswagen bietet ab sofort ein Head-up-Display für alle Varianten seines Mittelklasse-Modells Passat zum Preis von 560 Euro an. Das Anzeige-Instrument fährt auf Knopfdruck aus seiner Position hinter der Instrumententafel in den Sichtbereich des Fahrers. Auf die 10×15 Zentimeter große durchsichtige Scheibe werden Geschwindigkeit, Verkehrszeichen, die Aktivität der Assistenzsysteme und andere Funktionen mit einer Auflösung von 480 x 240 Pixel projiziert. Darüber hinaus lassen sich auch Navigationsdaten oder Warnmeldungen darstellen. Welche Informationen gezeigt werden entscheidet der Fahrer über das Menü des Infotainment-Systems selbst. Bei Nichtgebrauch verschwindet das Display – vor Staub geschützt – wieder in der Instrumententafel.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo