SKD-Verfahren

VW stellt 30 000stes Nutzfahrzeug für Montage im Ausland bereit
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen Nutzfahrzeuge

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Volkswagen Nutzfahrzeuge

Die Internationale Logistik von Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) in der Wedemark bei Hannover hat jetzt das 30 000ste Fahrzeug im SKD-Verfahren für den Versand ins Ausland bereitgestellt. SKD (Semi Knocked Down) bezeichnet eine Methode der Herstellung von Fahrzeugen, bei der angelieferte Teilesätze im Importland zusammengebaut werden.

Rund 35 Überseecontainer mit kompletten Fahrzeugsätzen verlassen so täglich die Wedemark – die meisten mit dem Ziel Argentinien, Algerien und Ecuador. Allein in diesem Jahr werden es voraussichtlich über 7000 SKD-Fahrzeuge sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Toyota Mirai: Brennstoffzelle zum Schnäppchenpreis

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar I-Pace: Schneller laden und freier atmen

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

zoom_photo