VW Transporter

VW Transporter als Crossover

VW Transporter als Crossover Bilder

Copyright: VW Nutzfahrzeuge

Das Beste aus zwei Welten: Im Pkw-Bereich lassen immer mehr sogenannte „Crossover“-Modelle die Grenzen zwischen den Fahrzeugklassen verschwimmen, da sie verschiedene Konzepte vereinen. Dieses Konzept überträgt VW Nutzfahrzeuge jetzt auf seinen Transporter, wie es zuvor schon Mercedes mit dem Vito Mixto getan hat. Bei Volkswagen ist dabei der „Transporter Kombi Doka Plus“ herausgekommen. Die ab sofort bestellbare neue Modellversion soll die Brücke zwischen reinem Nutzfahrzeug und komfortablem Personenwagen schlagen. Die Preisliste startet bei 27 605 Euro.

Platz für sechs Personen und jede Menge Ladung

Bis zu sechs Personen finden auf den Sitzen der ersten und zweiten Sitzreihe Platz. Dahinter liegt ein geschlossenes Ladeabteil. Kernelement ist eine 3er-Sitzbank im Fond und eine feste Trennwand mit Fenster auf Höhe der C-Säule. Während der Frachtraum nur durch das Heck zugänglich ist, sind die bis zu zwei Schiebetüren der Crew vorbehalten. Der Transporter ist als Kombi Doka Plus mit kurzem oder langem Radstand erhältlich. Das maximale Laderaumvolumen beträgt entsprechend 3,5 Kubikmeter oder 4,4 Kubikmeter.
VW Transporter als Crossover

Copyright: VW Nutzfahrzeuge

Antrieb

Für den Antrieb stehen die komplette Motorenpalette des T5 mit Leistungen zwischen 62 kW/84 PS und 150 kW/204 PS sowie Front- oder Allradantrieb im Angebot. Auch kann der Kunde zwischen einem manuellen oder Doppelkupplungsgetriebe wählen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford Mustang Mach-E GT

Vorstellung Ford Mustang Mach-E GT: Sportlich kann er

Hyundai Staria

Fahrbericht Hyundai Staria: Der Bulli bekommt Konkurrenz

mercedes eqe

Mercedes EQE SUV erwischt

zoom_photo