Waeco bringt Defa Rescue-Charger
Waeco bringt Defa Rescue-Charger Bilder

Copyright: Waeco

Speziell für Rettungsfahrzeuge hat Waeco den neuen Defa Rescue-Charger im Programm. Die Ladecharakteristik der Geräte ist darauf ausgelegt, zwischendurch immer wieder ein- und ausgeschaltet zu werden. Das bedeutet, dass die Bordbatterien auch im ständig wechselnden Rhythmus von Einsatzfahrt und Standzeit optimal geladen werden.

Der Rescue-Charger 1 x 15 für das Laden von 15 bis zu 250 Amperestunden großen Batterien ausgelegt, während der Rescue-Charger 2 x 15 die 15 bis zu 500 Amperestunden großen Stromspeicher mit Energie versorgt.

Geeignet ist die neue Laderserie für Rettungsfahrzeuge mit Blei-Säure-Batterien, sowohl AGM- als auch Gel-Typen. Zudem sind die Ladegeräte galvanisch isoliert. Im Betrieb erlauben sie es sogar, bis zu zehn Ampere (Rescue-Charer 1 x 15) und bis zu 20 Ampere (Rescue-Charger 2 x 15) parallel zu verbrauchen, während die Batterien weiterhin geladen werden. Ihr wasserdichtes Gehäuse und ihre Vibrationsfestigkeit ermöglichen den Einsatz auch unter schwierigen Bedingungen.

Die Ladecharakteristik der Defa Rescue-Charger ist darüber hinaus temperatur-kompensiert, so dass die Ladung der Akkus unter allen äußeren Bedingungen immer vollständig verläuft. Wird ein Rescue-Charger an einem unzugänglichen Ort im Fahrzeug eingebaut, hilft eine funktionale Fernbedienung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo