Vignetten-Betrug

Warnung vor gefälschten Vignetten
auto.de Bilder

Copyright: ACE

Im Grenzgebiet von Tschechien sind derzeit vermehrt gefälschte Autobahn-Vignetten im Umlauf. Mehr als 500 Fälle wurden in den vergangenen Wochen bekannt. Das tschechische Verkehrsministerium warnt vor dem Kauf solcher Tickets an Tankstellen, denn für Autofahrer droht ein Bußgeld von rund 180 Euro, wenn sie damit erwischt werden. Für eine Jahresvignette im Wert von umgerechnet etwa 54 Euro verlangen Betrüger nur 35 Euro. Die Fälschungen lassen sich einfach erkennen: Im Barcode auf der Vorderseite hat die falsche Marke zusätzlich eine „4“ im mittleren Bereich, zudem tauchen Rechtschreibfehler auf. „Sichere“ Vignetten können Autofahrer bei allen tschechischen Postämtern oder in Deutschland beim ADAC und anderen Automobilclubs erwerben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo