Absatzzahlen

Weniger Motorräder, mehr Kraftroller

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/BMW

Nach den guten ersten drei Monaten hat sich der Schwung auf dem Motorradmarkt spürbar abgeschwächt. Der Branchenverband IVM meldet für den April 23 728 Neuzulassungen von Fahrzeugen mit mehr als 50 Kubikzentimetern Hubraum. Das sind knapp 340 Einheiten bzw. 1,5 Prozent mehr als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Für das erste Jahresdrittel ergibt sich ein Zuwachs von 14,6 Prozent auf 67 995 Motorräder und Motorroller.

Erstmals im April rückläufig

16 788 Verkäufe sind ein Minus von 2,8 Prozent gegenüber April 2018. Die Kraftroller hingegen legten um 29,1 Prozent auf 2301 Neuzulassungen zu. Bei den Leichtkrafträdern gab es mit 2506 Stück einen Zuwachs von 5,5 Prozent, bei den Leichtkraftrollern gab es eine Steigerung um 8,5 Prozent auf 2133 Fahrzeuge.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q4 e-Tron Sporback

Audi Q4 e-Tron: Reichweiten-Champion und neues Allradmodell im Vorverkauf

Volkswagen Taigo Style

Vorstellung Volkswagen Taigo: Der Kleine bedient sich bei den Großen

Audi RS-Q e-Tron

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste

zoom_photo