Weniger Verkehr auf deutschen Fernstraßen
Weniger Verkehr auf deutschen Fernstraßen Bilder

Copyright: Daimler

Europas schwächelnde Konjunktur macht sich auch auf den deutschen Fernstraßen bemerkbar. Dort ging der Verkehr 2012 im Vergleich mit 2011 um ein Prozent zurück. Den stärksten Rückgang gab es demnach beim Schwerverkehr auf außerörtlichen Bundesstraßen mit fast drei Prozent, berichtet die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Die Verkehrszähler bemessen das Verkehrsaufkommen nach der durchschnittlichen täglichen Verkehrsstärke aller Kraftfahrzeuge (DTV) seit 1954 für die Autobahnen und Bundesstraßen außerhalb der Ortschaften.

2012 lag der mittlere DTV-Wert auf Autobahnen bei 47 100 Fahrzeugen pro 24 Stunden, auf außerörtlichen Bundesstraßen bei 9 440 Fahrzeugen. Der Schwerverkehr ist daran auf Autobahnen mit 7 010 Fahrzeugen und auf Bundesstraßen mit 800 Fahrzeugen beteiligt. Die Jahresfahrleistung 2012 lag mit 222 Milliarden Fahrzeugkilometern 1,1 Prozent unter dem Wert des Jahres 2011. Auch die Jahresfahrleistung auf den außerörtlichen Bundesstraßen sank um 1,1 Prozent auf 110 Milliarden Fahrzeugkilometer.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Ford Puma ST: Den Berglöwen zieht es auf die Rennstrecke

Audi TTS

Audi TTS als Competition Plus mit 320 PS

Mazda2

Mazda2: Flotter Auftritt mit sanftem Gemüt

zoom_photo