Supercar

Wenn Ferrari auf Alfa Romeo und Tatra trifft

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Touring Aero 3 Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Touring Superleggera

Er sieht aus wie eine Mischung aus Alfa Romeo (vorne) und Tatra 87 (hinten): Aero 3 nennt die italienische Design- und Karosserieschmiede Touring Superleggera ihre jüngste Schöpfung.

Basis ist der Ferrari F12 Berlinetta

Auffälligstes Merkmal der Karosserie aus Carbon ist die Heckfinne. Der V12-Motor des Hecktrieblers leistet 740 PS (545 kW) und beschleunigt den Wagen in 3,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird mit 340 km/h angegeben, das maximale Drehmoment beträgt 690 Newtonmeter.

15 Stück des Touring Aero 3 sollen gebaut werden. Mit dem Hinweis, dass die Fahrzeuge ohnehin nach individuellen Kundenwünschen gefertigt werden, will das Unternehmen auch keinen Preis nennen, verspricht aber eine lebenslange Ersatzteilgarantie.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

zoom_photo