Werden Sommerreifen zum Versicherungsrisiko?

Werden Sommerreifen zum Versicherungsrisiko? Bilder

Copyright: auto.de

Werden Sommerreifen zum Versicherungsrisiko? Bilder

Copyright: auto.de

Werden Sommerreifen zum Versicherungsrisiko? Bilder

Copyright: auto.de

Werden Sommerreifen zum Versicherungsrisiko? Bilder

Copyright: auto.de

Werden Sommerreifen zum Versicherungsrisiko? Bilder

Copyright: auto.de

Werden Sommerreifen zum Versicherungsrisiko? Bilder

Copyright: auto.de

Werden Sommerreifen zum Versicherungsrisiko? Bilder

Copyright: auto.de

Werden Sommerreifen zum Versicherungsrisiko? Bilder

Copyright: auto.de

Werden Sommerreifen zum Versicherungsrisiko? Bilder

Copyright: auto.de

Werden Sommerreifen zum Versicherungsrisiko? Bilder

Copyright: auto.de

Winterreifen nur bei Schnee? Bilder

Copyright: auto.de

Auch wenn eine Winterbereifung in Deutschland gesetzlich nicht vorgeschrieben ist, sollte auf solche Pneus umgerüstet werden, um auch bei Schnee und Matsch auf der sicheren Seite zu sein.

Das empfiehlt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es am Versicherungsschutz über die Kfz-Haftpflichtversicherung keine Abstriche gebe, selbst wenn der Verursacher mit Sommerreifen unterwegs war. Das Unfallopfer wird entschädigt.

Gleiches gilt für den Vollkasko-Schutz; der Schaden am eigenen Auto wird beglichen. Mit einer Ausnahme: Der Unfall darf ursächlich nicht auf die Sommerreifen zurückzuführen und mit Winterpneus vermeidbar gewesen sein. In solchen Fällen behält sich der Versicherer das Recht vor, die Leistungen anteilig zu kürzen. Der Umfang der Kürzung hängt von den Besonderheiten des Einzelfalles ab. Im Zweifel entscheidet ein Gericht über den Grad der Fahrlässigkeit.

Während in Deutschland Winterreifen dringend empfohlen werden, sind sie im Ausland oftmals Pflicht, wie [foto id=“113534″ size=“small“ position=“right“]beispielsweise bei unseren österreichischen Nachbarn. Dort wird zwischen 1. November und 15. April keine Sommerbereifung geduldet. Motorisierte Wintersportler sollten diese Vorgabe unbedingt beachten, wollen sie hohe Bußgelder vermeiden. Im Extremfall ziehen die Österreicher das Fahrzeug auch schon mal ganz aus dem Verkehr – unabhängig davon, ob Matsch oder Schnee die Fahrt behindert. Kompromisslos ist der Gesetzgeber des Alpenlandes auch bei der Profiltiefe der Reifen: exakt mindestens vier Millimeter! Da verstehen Österreicher keinen Spaß.

Apropos Versicherung …

Zu verschenken hat heute niemand etwas: Deshalb sollten Sie unbedingt prüfen, inwieweit Ihre jetztige Kfz-Versicherung noch einem Vergleich mit Wettbewerbern standhält. Eine ganze Reihe von Versicherern bieten gleiche Leistung zu einem erheblich günstigeren Preis. Zögern Sie nicht, denn nur bis zum 30. November ist ein Wechsel des Versicherers noch möglich.

auto.de bietet Ihnen die Möglichkeit, einen kostenlosen und unverbindlichen Versicherungsvergleich durchzuführen. So ermitteln Sie im Handumdrehen den für sich und Ihr Fahrzeug günstigsten Versicherer.

+++Zum auto.de-Versicherungsvergleich – kostenlos und unverbindlich+++

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Skoda Enyaq RS iV

Skoda Enyaq RS iV: Mit dem Allrad-Elektriker auf Eis und Schnee

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Michael Senger

August 4, 2011 um 7:53 pm Uhr

ohja..da haben Bekannte auch schonmal gute Erfahrungen mit gemacht. Sicher ist sicher..

Tim Schmidt

Mai 11, 2011 um 5:08 pm Uhr

Es ist auf jeden Fall ein Unterschied ob sommer oder winterreifen. Ich habe das letztes jahr erlebt, als es plötzlich schneite und ich mit den Sommerreifen hinundher geschlittert bin. nachdem Reifenwechsel waren das zwei Welten

Tim Schmidt

Mai 11, 2011 um 5:06 pm Uhr

Die Aussage stimmt wohl. Reifen sind soweit ich weiß eine Ausnahme, da das verschleiss teile sind. Aber sinn macht es eigentlich nicht, die rauszunehmen. Selbst bei 4 Reifen, lohnt sich die Innanspruchnahme der Volkasko versicherung ja nicht so richtig. Volkasko Schäden sind erst übern Daumen ab 1000 Euro sinnvol sie über die Versicherung abzuwickeln

Gast auto.de

November 10, 2009 um 9:50 am Uhr

…dann schalt doch den Popup- Blocker ein.

Gast auto.de

November 8, 2009 um 2:43 pm Uhr

eure popups nerven !!!

Comments are closed.

zoom_photo