Westfalia baut vollautomatisches Parkhaus in Dubai
Westfalia baut vollautomatisches Parkhaus in Dubai Bilder

Copyright:

Schöne neue Parkhauswelt: Nie mehr am (Lenk-)Rad drehen auf endlosen Auffahrten, keine hässlichen Schrammen mehr beim Rangieren in engen Parkboxen, kein zielloses Umhergesuche nach dem richtigen Parkdeck. Was für die Ohren hiesiger Autofahrer klingt wie eine Vision aus einer fernen automobilen Zukunft, wird in Dubai gerade Realität. Dort baut die Westfalia-Gruppe am Conrad Hilton-Hotel ein vollautomatisches, zwölfstöckiges Parkhaus.

Das Prinzip ist einfach: „Die Nutzer fahren einfach ins Innere der Zufahrtsbox, stellen ihr Fahrzeug darin ab, verlassen die Kabine, identifizieren sich mit einem Parkticket oder einer Chipkarte und schon startet der vollautomatische Parkprozess“, erläutert Projektleiter Mathias Spötter. Beendet sein soll der gesamte Vorgang in wenigen Minuten. Mehrere hundert Autos können auf diese Weise pro Stunde „verstaut“ werden. Das Gesamtsystem mit mehr als 1 000 Stellplätzen besteht aus jeweils acht Ein- und Ausfahrtboxen, acht Aufzügen und 22 Quertransportwagen, die die Autos hin und her verschieben.

Eine spezielle Sicherheitssoftware achtet darauf, dass sich keine Personen in der Garage aufhalten. „Ein Lagerverwaltungsrechner sucht nach einem passenden Stellplatz und die Sicherheitssensorik prüft, ob Fahrer und Beifahrer die Box verlassen haben. Erst dann bewegt die Fördertechnik das Auto zu einem freien Stellplatz“, erläutert Spötter die zugrunde liegende Technik. Fertig sein soll das Zukunftsparkhaus im Sommer kommenden Jahres.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo