Motoröl

Wie lange ist Motoröl haltbar?
Wie lange ist Motoröl haltbar? Bilder

Copyright: Tschovikov/GTÜ

Entscheidend für die Haltbarkeit moderner Motoren ist qualitativ hochwertiges Motoröl. Aber wie lange ist gutes Motoröl eigentlich haltbar? Laut dem Autoclub Europa (ACE) ist Motoröl bis zu fünf Jahren haltbar, wenn es ungeöffnet gelagert wird. Auch auf die Beschaffenheit des Öls kommt es an. Mineralische Öle sind länger haltbar, während moderne Öle ihre Funktionstauglichkeit verhältnismäßig schnell einbüßen. Laut Experten enthalten moderne synthetische Öle beigemischte Zusätze, die sich peu á peu zersetzen. Unter Umständen entsprechen diese Öle dann nicht mehr den Voraussetzungen für eine Herstellerfreigabe. Ist die Motorölflasche bereits einmal geöffnet, sinkt die Haltbarkeit des Öls auf maximal ein Jahr. Und was macht ein gutes Motoröl aus? Gute Öle minimieren die Reibung und sorgen so für wenig Verlustleistung und Reibungswärme. Zudem „reinigen“ sie den Motor, da sie den unvermeidlichen Abrieb aufnehmen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo