Yamaha NMAX

Yamaha NMAX: Roller für Einsteiger

auto.de Bilder

Copyright: Yamaha

Die Zielgruppe ist klar definiert: Junge und jung gebliebene Pendler spricht Yamaha mit seinem neuen 125er-Roller namens NMAX an. Das ab Juli lieferbare Einsteiger-Gefährt schaut gut aus und soll laut Yamaha spurtstark und sparsam sein.Erstmals kommt in einem Yamaha-Roller ein flüssigkeitsgekühlter 125 Kubik-Motor mit vier Ventilen und VVA-Technik (Variable Valve Actuation) zum Einsatz, der es auf eine Leistung von 9 kW/12,24 PS bei 7 500/min bringt. Das Fahrwerk soll dem sportlichen Auftritt des NMAX gerecht werden und trotzdem reichlich Komfort bieten. Dafür sorgen auch die 13 Zoll großen Räder.

ABS ist beim Yamaha NMAX Serie

Das ABS gehört beim vollgetankt 127 Kilo wiegenden NMAX zur Serienausstattung. Vorn und hinten sorgen Scheibenbremsen mit 230 Millimetern Durchmesser „für eine hohe Bremsleistung selbst bei starker Beanspruchung“, so eine Yamaha-Sprecherin. Ein großer Stauraum unter der Sitzbank sowie drei LED-Scheinwerfer und ein LCD-Cockpit gehören zum Gesamtpaket. Den Preis will Yamaha Motors Deutschland erst Ende Mai mitteilen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach GLS Facelift 003

Mercedes-Maybach GLS Facelift

Volkswagen ID. Aero: Die Limousine wird elektrisch

Volkswagen ID. Aero: Die Limousine wird elektrisch

Honda Civic e-HEV

Fahrbericht Honda Civic e-HEV: Viel elektrisch unterwegs

zoom_photo