Yamaha SR und XJR als „50th Anniversary“-Edition
Yamaha SR und XJR als Bilder

Copyright: Yamaha

Yamaha SR und XJR als Bilder

Copyright: Yamaha

Yamaha SR und XJR als Bilder

Copyright: Yamaha

Auf jeweils 50 Exemplare limitiert sind die „50th Anniversary“-Auflagen der Yamaha SR 400 und der XJR 1300. Mit den beiden Sondermodellen feiert der japanische Motorradhersteller seinen deutschen Markteintritt vor 50 Jahren. Im September 1964 präsentierte Yamaha auf der Internationalen Fahrrad- und Motorradausstellung in Köln die zweizylindrige DS3 mit einem 250-Kubik-Zweitakt-Motor, die YG1 mit 80 ccm und eine kleine 50er mit der Modellbezeichnung YF1.

Die beiden Sondereditionen lehnen sich mit ihrer exklusiven Lackierung an die weiß/blaue Farbkombination der DS3 aus dem Jahr 1964 a und haben ein „50th. Anniversary“-Label auf dem Tank. Die SR 400 bekommt zusätzlich noch eine Sitzbank mit schwarz-weißem Bezug und die XJR Felgenaufkleber mit dem 50-Jahre-Schriftzug. Die Fahrzeuge kosten 7295 Euro (SR 400) bzw. 12.995 Euro. Das sind jeweils 1500 Euro mehr als für die Standardversion.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M3

BMW M3 und M4: Die bissige Ikone lebt weiter

Opel Mokka

Opel Mokka: Kürzer, leichter, elektrischer

BMW X3

BMW X3 erhält Facelift: Aufgefrischt fürs neue Modelljahr

zoom_photo