Modellüberarbeitung

Yamaha X-Max 400 bekommt Traktionskontrolle

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

Vier Jahre nach Markteinführung gönnt Yamaha dem X-Max 400 zum November eine umfassende Modellüberarbeitung, um ihn noch sicherer und komfortabler zu machen.

Dazu gehören unter anderem die Einführung einer Traktionskontrolle, LED-Doppelscheinwerfer, neu gestaltete Aluminiumräder und eine neue Doppelsitzbank mit unabhängiger Stütze für den Fahrer. Das Staufach unter der Sitzbank wurde vergrößert und soll nun zwei Integralhelme aufnehmen können. Auch das Cockpit mit den zwei analogen Anzeigen ist umgestaltet worden.

Weitere Merkmale des X-Max 400 sind das schlüssellose Startsystem, ein in zwei Positionen einstellbarer Lenker und eine neue motorradtypische Telegabel. Zudem wurde der Roller im Rahmen der Überarbeitung fünf Kilogramm leichter. Der Preis beträgt 6695 Euro.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Praxistest Aiways U5: Viel Auto fürs Geld

Aston Martin DBX

Praxistest Aston Martin DBX: Extravaganz für die SUV-Welt

Lexus LX 600

Lexus LX 600: Der Über-Land-Cruiser

zoom_photo