GM Rückruf

Zahl des Tages: GM startet 79. Rückruf
auto.de Bilder

Copyright: GM Company

Einen traurigen Weltrekord hat Autobauer General Motors (GM) aufgestellt: Der Konzern startet jetzt bereits den 79. Rückruf in diesem Jahr. Diesmal sind rund 316 000 Fahrzeuge der Modelle Buick Lacrosse bzw. Rainier, Chevrolet Trailblazer, Saab 9-7X, GMC Envoy und Isuzu Ascender aus den Modelljahrgängen von 2006 bis 2009 betroffen. Der Rückruf gilt aber ausschließlich für den nordamerikanischen Markt. Schuld ist laut GM ein Problem mit den Scheinwerfern. Abblend- und Tagfahrlicht könnten vorübergehend oder sogar dauerhaft ausgehen. Fernlicht, Nebelleuchten und Blinker seien nicht betroffen. Bislang musste General Motors in diesem Jahr weltweit mehr als 30 Millionen Fahrzeuge zurückrufen, die meisten wegen fehlerhafter Zündschlösser. Mindestens 36 Todesopfer hat dieser Defekt laut GM verursacht. Es dürften noch mehr werden, da etliche weitere Fälle geprüft werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch getarnt: BMW 4er Coupé.

BMW 4er: Maskierter Sportwagen

Mercedes-AMG E 53 4-Matic+.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabriolet im Aufschwung

Seat Arona TGI.

Seat Arona TGI: Gas geben für ein besseres Gewissen

zoom_photo