Elektro-Motorrad

Zero DSR Black Forest: Tourer unter Strom
Die Zero DSR Black Forest ist speziell für Fahrer ausgelegt, die auch mit einem Elektro-Motorrad längere Touren fahren möchten. Bilder

Copyright: Zero Motorcycles

Bei Temperaturen von Null und weniger Grad Celsius denken die wenigsten Biker daran, ihr Motorrad aus der Garage zu holen. Aber die neue Saison steht vor der Tür und immer häufiger sind Motorradfahrer auch elektrisch unterwegs. Zero Motorcycles präsentiert zur 2018er Saison ein neues Strom-Bike.

Die Zero DSR Black Forest ist mit Schnelllade-System gerüstet

Die Zero DSR Black Forest ist speziell für Fahrer ausgelegt, die auch mit einem Elektro-Motorrad längere Touren fahren möchten. Mit

einem neuen Schnelllade-System können Tourenfahrer ihre Zero-Batterie an jeder Typ 2-Ladesäule innerhalb einer Stunde aufladen - für eine weitere Fahrt bis zu 150 Kilometer. Ohne Laden kommen Biker je nach Fahrweise 120 (Autobahn) bis 250 (Stadtverkehr) Kilometer weit.

"Die Zero DSR ZF14.4 Black Forest ist das erste Modell, das wir für die spezifischen Anforderungen der Tourenfahrer in Europa entwickelt haben", erklärt Umberto Uccelli, Managing Director von Zero Motorcycles Europe.

Die DSR Black Forest Edition ist mit einem "Zero Z-Force-Antriebssystem" mit Direktantrieb ausgerüstet, mit dem Kuppeln oder Schalten entfällt. Neben dem Schnell-Ladegerät gehören zum Touring-Paket unter anderem ein Topcase und Seitentaschen, Windschutz und bequeme Sitzbank und eine LED-Zusatzbeleuchtung sowie ein Scheinwerferschutz, die aber nur für den Geländeeinsatz freigegeben sind. Premiere feiert die Zero DSR Black Forest auf der "Motorräder Dortmund 2018" (bis 4. März 2018).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi e-Tron Sportback.

Audi e-Tron Sportback Erlkönig nahezu unverhüllt

Toyota e-Palette.

Toyota befördert Athleten im autonomen Taxi

Beim Kia Stonic sind mehr PS günstiger

Beim Kia Stonic sind mehr PS günstiger

zoom_photo