Meldung

ZF diskutiert über Vorteile von Vielfalt

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/ZF

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/ZF

Anlässlich des deutschen Diversity-Tages organisierte ZF am Dienstag deutschland- und weltweit unterschiedliche Veranstaltungen. An verschiedenen ZF-Standorten fanden gestern lokale Diversity-Aktivitäten wie Hey Notes, Barcamps oder Podiumsdiskussionen statt. Bereits im Vorfeld des Diversity Day hatte ZF eine globale E-Postcard-Kampagne gestartet. Dabei waren die Mitarbeiter aufgerufen, ihre Gedanken und Erfahrungen zum Thema auszutauschen.

Am Diversity-Tag kamen Beschäftigte zusammen, um die Vorteile von Vielfalt zu diskutieren. ZF-Vorstandsvorsitzender Wolf-Henning Scheider sowie Sabine Jaskula, Vorstandsmitglied und verantwortlich für Personal und Recht bei ZF, hissten die Flagge der Initiative „Charta der Vielfalt“. Der ZF Diversity Day soll den Beschäftigten die Möglichkeit bieten, sich zu engagieren und darüber nachzudenken, wie alle bei ZF von einer möglichst großen Vielfalt profitieren.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

VW T-Roc Cabriolet R-Line, Sondermodell „Edition Blue“.

T-Roc Cabriolet „Edition Blue“: Erster VW mit Mattlack

Renault Trafic.

Vieles neu beim Renault Trafic

zoom_photo