ZF-Gesellschaften nun mit gemeinsamen Firmennamen
ZF-Gesellschaften nun mit gemeinsamen Firmennamen Bilder

Copyright: auto.de

ZF hat seine strategische Neuausrichtung entscheidend vorangebracht. Ab heute sind die großen deutschen Unternehmensgesellschaften auf die ZF Friedrichshafen AG verschmolzen und firmieren künftig unter dem gemeinsamen Namen.

Alle Standorte verwenden künftig das ZF-Markenzeichen. An den ehemaligen ZF Lemförder und ZF Sachs-Standorten werden die jeweiligen Traditionszeichen als ergänzender Produktmarkenhinweis genutzt. Die weltweit in den Märkten bekannten Produktmarken Sachs, Lemförder und Boge werden beibehalten.

Seit Jahresbeginn sind im ZF-Konzern die bisherigen Unternehmensbereiche und Geschäftsfelder den vier neuen Divisionen Antriebstechnik, Fahrwerktechnik, Nutzfahrzeugtechnik und Industrietechnik zugeordnet. Das eigenständige Geschäftsfeld ZF Services ist ebenso unangetastet geblieben wie das Gemeinschaftsunternehmen ZF Lenksysteme, an dem Bosch zur Hälfte beteiligt ist.

Folgende Gesellschaften sind nun zur ZF Friedrichshafen AG vereint:

ZF Getriebe GmbH, ZF Sachs AG, ZF Lemförder GmbH, ZF Passau GmbH, ZF Services GmbH, ZF Achsgetriebe GmbH, ZF Lemförder Schaltungssysteme GmbH, ZF Electronics GmbH, ZF Marine GmbH, ZF Services Deutschland GmbH, ZF Gotha GmbH und August Rabeneick GmbH.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo