ZF übernimmt Cherry Corporation

Die ZF Friedrichshafen AG wird ihrer Position als führender Autozulieferkonzern für Antriebs- und Fahrwerktechnik weiter ausbauen. ZF wird die Cherry Corporation mit Sitz in Pleasant Prairie bei Chicago/USA und Produktionsstandorten in Deutschland, Tschechien, Mexiko, Hongkong, China und Indien nach Genehmigung durch die Kartellbehörden übernehmen.

Der Elektronikhersteller entwickelt und produziert unter anderem Schaltsysteme, Sensorik und Steuerungen für die Automobilindustrie. Cherry setzte 2007 mit weltweit 3100 Mitarbeitern rund 400 Millionen US-Dollar um.

Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 3100 Mitarbeiter, die Hälfte davon in Deutschland mit dem Hauptsitz in Auerbach zwischen Nürnberg und Bayreuth. In Nordamerika sind rund 900 Mitarbeiter beschäftigt, in Asien 250, in Osteuropa rund 400. Der Gesamtumsatz liegt bei 400 Millionen US-Dollar (250 Millionen Euro), 65 Prozent davon werden in Europa erwirtschaftet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch getarnt: BMW 4er Coupé.

BMW 4er: Maskierter Sportwagen

Mercedes-AMG E 53 4-Matic+.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabriolet im Aufschwung

Seat Arona TGI.

Seat Arona TGI: Gas geben für ein besseres Gewissen

zoom_photo