Zum Jahreswechsel offroad durch die Sahara
Zum Jahreswechsel offroad durch die Sahara Bilder

Copyright: auto.de

Sanddünen bei Ubari. Bilder

Copyright: auto.de

Fahrt durch das Akakus-Gebirge. Bilder

Copyright: auto.de

Fahrer geländegängiger SUV, Jeeps und Trucks können zum Jahreswechsel 2010 auf den eigenen vier Rädern den libyschen Teil der Zentralsahara erkunden.

Spezial-Reiseveranstalter „Eine Welt Reisen“ aus Rostock bietet die geführte Tour Mitte Dezember und Anfang Januar an. Angeführt wird die kleine Karavane von je vier bis acht Fahrzeugen durch einen Expeditions-Truck mit dem libyenerfahrenen deutschen Geografen André Schwartz als Betreuer, einem libyschen Guide und einheimischen Koch. Weitere vier Plätze an Bord des Veranstalter-Trucks stehen für Mitreisende zur Verfügung.

Startpunkt der 15-tägigen Entdeckungstour mit bis zu mittlerem Schwierigkeitsgrad liegt nach individueller Anreise mit der Fähre von Genua über Tunis bei der Oase Al Fuqaha. [foto id=“326879″ size=“small“ position=“right“]Die Rückfahrt führt an die Mittelmeerküste zur weltberühmten römischen Ruinenstadt Leptis Magna oder zu den Ausgrabungen von Sabratah und schließlich in Richtung Fähre zurück nach Europa.

Bei der ersten Tour ab 14. Dezember ist man Neujahr wieder zuhause, die zweite startet am 1. Januar. In Libyen werden rund 2.000 Kilometer zurückgelegt, von und bis zur Fähre kommen rund 750 Kilometer hinzu. Übernachtet wird unterwegs in traditionellen Hütten, im eigenen Fahrzeug oder Zelt bzw. im Expeditions-Truck (Mitfahrer). Die Reisekosten von 2390 Euro enthalten Vollverpflegung und Programm pro Fahrzeug mit zwei Personen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

zoom_photo