Opel

Zusätzliche Ingenieure für Opel-Entwicklungszentrum in Rüsselsheim
Zusätzliche Ingenieure für Opel-Entwicklungszentrum in Rüsselsheim Bilder

Copyright: hersteller

Für sein Internationales Technisches Entwicklungszentrum (ITEZ) in Rüsselsheim stellt Opel 300 zusätzliche Ingenieure ein. Bereits im April hatte der Autobauer bekannt gegeben, 230 Millionen Euro in den Standort zu investieren.

Gerade im Bereich der Motoren- und Getriebeentwicklung wird die Arbeit der Rüsselsheimer Ingenieure künftig noch stärker weltweit genutzt. „Die beiden nächsten Benzinmotor-Generationen entstehen in Rüsselsheim – einschließlich der Applikationen für alle Märkte, in denen GM vertreten ist“, sagt Thomas Johnen, Vizepräsident des Bereiches „Powertrain Engineering“. Weitere 50 Ingenieure sucht das Unternehmen für sein Entwicklungszentrum in Turin.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo