BMW R 1250: Die neue Boxer-Familie bekommt Zuwachs
EICMA 2018

BMW R 1250: Die neue Boxer-Familie bekommt Zuwachs

Nach der GS und der RT vor einem Monat auf der Kölner Intermot, präsentiert BMW auf der EICMA in Mailand (–11.11.2016) nun weitere R-1250-Modelle mit dem weiter entwickleten Zwei-Zylinder-Boxermotor. Neben dem Roadster R und dem Tourensportler RS wird natürlich auch die neue Adventure-Variante des Bestsellers GS gezeigt.

Mehr Laufruhe und geringerer Verbrauch

BMW R 1250 GS Adventure.

BMW R 1250 GS Adventure.
Copyright: Auto-Medienportal.Net/BMW

Allen Modellen gemein ist der um knapp 80 Kubikzentimeter auf 1,25 Liter gewachsene Hubraum bei elf PS mehr Leistung (136 PS / 100 kW). Das Drehmoment legte von 125 Newtonmetern auf 143 Nm zu, die zudem 250 Umdrehungen in der Minute eher anliegen. Kernstück des neuen Boxers ist die Shift-Cam-Technologie zur Variierung der Ventilsteuerzeiten und des Ventilhubs auf der Einlassseite. BMW verspricht mehr Laufruhe und geringeren Verbrauch.

Die Adventure und die RS verfügen serienmäßig über LED-Scheinwerfer, optional ist für alle Modelle auch LED-Tagfahrlicht erhältlich. Neu ist unter anderem auch das 6,5-Zoll-Vollfarb-TFT-Connectivity-Display. Das Angebot an verschiedenen Sitzhöhen wurde erweitert, für die R gibt es auf Wunsch erstmals einen fahraktiveren Sportlenker.

Die BMW R 1250 GS Adventure kommt im Dezember zum Einstiegspreis von 17 700 Euro auf den Markt. Die R 1250 R folgt im Februar für 13 750 Euro und die RS im März zum Preis von 14 4000 Euro.

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar