SRT verbaut den Hellcat Motor

Hellcat: Jeep Grand Cherokee

Hier sehen wir den 2018er Jeep Grand Cherokee Trackhawk auf dem Gelände in Auburn Hills, die Heimat der Street and Racing Technology (SRT).

SRT ist der hauseigene Tuner für die Fahrzeuge von Chrysler, Jeep und Dodge und verpflanzt den neuen Hellcat-Motor in den Jeep Grand Cherokee. Mit dem kompressorgeladenen 6.2 Liter-V8 könnte der Cherokee über 700PS mobilisieren und damit gegen Kontrahenten, wie dem Range Rover Sport SVR (550 PS/405 kW) antreten. Mit dem Trackhawk könnte Jeep versuchen, ein weiteres Modell in das gehobene Luxus-SUV-Segment zu heben. 2017 wissen wir mehr. Alle Fotos finden in der Fotoshow.

Zurück zur Übersicht

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar