Jeep

Jeep

In der Welt der Geländewagen darf ein Fahrzeug nicht fehlen – die in den 1940er Jahren gegründete Automarke Jeep, die auch als Gebrauchtwagen immer noch gern gekauft wird. Die heute unter der Chrysler Group LLC agierende Marke gilt als Erfinder der Geländewagen und hat diese durch jahrelange Innovationen perfektioniert und sich weltweit, auch in Deutschland, einen Ruf erarbeitet, der keinen Zweifel an der Klasse der Fahrzeuge lässt. Unter dem Motto, mit den Modellen stets die Lust am Abenteuer wecken zu wollen, kann der Autobauer auf eine beträchtliche Reihe von Jeep-Neuwagen der Spitzenklassezurückschauen. Aktuell reicht die Angebotspalette der Modelle vom Jeep Patriot über den Jeep Commander bis hin zum Jeep Cherokee, der 2009 sogar mehrfach zum Geländewagen des Jahres gekürt wurde und sich auch durch seine Sicherheit auszeichnet. Besonderes Highlight am Commander Concept ist die gelungene Kombination aus Geländetüchtigkeit und Umweltverträglichkeit. Und deswegen ist der Jeep als Gebrauchtwagen noch immer ein Verkaufsschlager. ... mehr

Jeep Gebrauchtwagenangebote

  • Jeep Compass Limited Leder Sitzheizung Klimaautomatik

    Gebrauchtwagen 10/2012 113.500 km 100 kw (136 PS) 15900,- EUR

    54657 Badem
    Diesel, Handschaltung
    6.1/7.4/5.4 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    161 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Jeep Compass 2.2 CRDI Limited Navi/Leder/SHZ/Tempomat

    Gebrauchtwagen 02/2012 53.400 km 100 kw (136 PS) 15980,- EUR

    39171 Langenweddingen
    Diesel,
    0/0/0 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    keine Angabe CO2-Emission kombiniert
  • Jeep Cherokee Gr. 4.7 Ltd

    Gebrauchtwagen 11/1999 321.701 km 164 kw (223 PS) 3250,- EUR
    5610 Wohlen / Schweiz
    Benzin, Automatik
    15.6/20.8/12.6 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    keine Angabe CO2-Emission kombiniert
  • Jeep Compass 2.0 Diesel Sport

    Gebrauchtwagen 09/2008 196.000 km 103 kw (140 PS) 4750,- EUR
    51469 Bergisch Gladbach
    Diesel,
    6.7/8.8/5.6 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    180 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Jeep Patriot 2.0 CRD DPF Sport

    Gebrauchtwagen 01/2008 262.400 km 103 kw (140 PS) 5490,- EUR
    96317 Kronach-Knellendorf
    Diesel, Handschaltung
    6.6/8.3/5.6 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    175 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Jeep Grand Cherokee 4.0 +Leder +Navi +SHZ +AHK +ALU

    Gebrauchtwagen 07/1999 205.351 km 140 kw (190 PS) 5490,- EUR
    96465 Neustadt bei Coburg
    Autogas (LPG), Automatik
    0/0/0 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    keine Angabe CO2-Emission kombiniert
  • Jeep Patriot 2.0 CRD DPF Klima/AHK/6GANG/Tüv02.2018

    Gebrauchtwagen 06/2008 184.000 km 103 kw (140 PS) 6650,- EUR
    40233 Düsseldorf
    Diesel,
    6.6/8.3/5.6 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    175 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Jeep Grand Cherokee 2.7 CRD Limited Quadra Drive

    Gebrauchtwagen 01/2003 126.354 km 120 kw (163 PS) 6799,- EUR
    06118 HalleSaale
    Diesel, Automatik
    9.7/12.5/8.1 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    255 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Jeep Grand Cherokee 2.7 CRD Limited Automatik 4x4 *GHSD+SHZ+

    Gebrauchtwagen 09/2002 248.000 km 120 kw (163 PS) 6850,- EUR
    45356 Essen
    Diesel, Automatik
    9.7/12.5/8.1 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    255 g/km CO2-Emission kombiniert
  • Jeep Cherokee 3.7 Automatik Limited +Leder +AHK +M&S

    Gebrauchtwagen 10/2006 125.000 km 150 kw (204 PS) 6990,- EUR
    96465 Neustadt bei Coburg
    Autogas (LPG), Automatik
    12.2/17.2/9.3 l/100km Kraftstoffverbrauch (komb. / innerorts / außerorts)
    290 g/km CO2-Emission kombiniert

Wie der Jeep zu seinem Namen kam

Woher der Name der Automarke Jeep kommt, ist umstritten, es ranken sich jedoch verschiedene Theorien um den Ursprung des Wortes. Dabei gilt als eine der bekanntesten, dass sich der Name aus der Abkürzung GP ergibt. Diese steht im Englischen für General Purpose, was übersetzt heißt für jeden Zweck geeignet. Jedoch wurde dieser Ansatz auch widerlegt, denn das Fahrzeug sei, so behauptet R. Lee Ermey, auch für spezielle Einsatzzwecke entwickelt worden. Eher sei zu vermuten, dass man mit der Abkürzung GP die Bezeichnung Government-use für das G und mit dem P eine Kennzeichnung für den Radstand meinte. Ganz anders ist die Idee, dass die Fabelfigur Eugene the Jeep die Namensgeberin war. Dieses Fabelwesen half dem eher bekannten Popeye in bestimmten Situationen und besaß außergewöhnliche Fähigkeiten. Diese sprachen auch Soldaten dem Fahrzeug zu, die den Jeep als Gebrauchtwagen fuhren, und gaben ihm den Namen der Comicfigur Jeep.

Wie der Jeep entstand

Die Anfänge der Jeep-Neuwagen liegen in der militärischen Nutzung und datieren bis 1938 zurück, als die Firma American Bantam ein leichtes und schnelles Aufklärungsfahrzeug der US Army vorstellte. Jedoch kam es noch nicht zur Produktion, da das Projekt der Armee damals zu teuer war. Die Umstände veränderten sich rasch mit Beginn des Zweiten Weltkrieges. Von da an wurden Fahrzeuge benötigt, die denen der deutschen Armee entgegengesetzt werden konnten und man begann einen Autohersteller zu suchen, der einen solchen Neuwagen fertigen konnte. Viele Autohersteller scheuten sich davor, dieses Projekt in Angriff zu nehmen, da die Entwicklung der Modelle sehr schnell gehen musste. Die Firma Bantam jedoch hatte noch die Pläne des Aufklärungsfahrzeugs im Schrank und konnte deswegen schnell die Vorgaben der Army erfüllen. Diese waren von dem Neuwagen von Jeep überzeugt und so konnte das Fahrzeug schnell in die Produktion gehen. Da jedoch enorm viele Fahrzeuge produziert werden mussten, wurde auch der Autobauer Ford mit in das Projekt geholt. Die Fahrzeuge sind heute als Gebrauchtwagen immer noch eine gute Wertanlage.

Umweltverträglichkeit wird bei Jeep ganz groß geschrieben

Schließlich hat es sich die US-amerikanische Automarke zur Aufgabe gemacht, mit Hilfe umweltfreundlicher Innovationen die Umwelt zu entlasten und Ressourcen zu schonen, sodass die Fahrzeuge als Gebrauchtwagen noch lange einen hohen Wert besitzen. Bestes Beispiel für diese Mission ist das Sondermodell Jeep Patriot Eco+, welcher mit Benzin oder Gas angetrieben werden kann. Nicht zu vergessen ist das typische Jeep-Design, das jeden Neuwagen, aber auch die Gebrauchtwagen von Jeep unverwechselbar macht. Zur Freude aller Geländewagenbegeisterten veranstaltet der US-amerikanische Produzent einmal im Jahr zusammen mit dem Magazin OFF ROAD ein Offroad-Training, bei denen Jeep-Fans und alle Interessierten sensationelle Trainings in Deutschlands aufregendsten Geländen live erleben können. Hier sind nicht nur Neuwagen von Jeep am Start, sondern es können auch die Gebrauchtwagen bewundert werden.

Das Offroad-Training: Ein wahrer Geheimtipp

Hier können die Teilnehmer in einem Grund- und Aufbaukurs lernen und lieben lernen, was es bedeutet, einen Geländewagen bis zum Maximum auszureizen und die Sicherheit der Automarke zu spüren. Dazu nutzen sie die Gebrauchtwagen, aber auch die Neuwagen von Jeep. Nicht fehlen darf bei einem jeden Jeep das markante Kühlergrilldesign mit 7 abgerundeten langen Aussparungen – eine optische Feinheit, die das innovative Design der Marke unterstreicht und auch auf den Gebrauchtwagen von Jeep zu finden ist.