Die Marke Aston Martin ist seit ihrer GrĂŒndung ein Synonym fĂŒr exklusive Sportwagen. Nicht nur Liebhabern dieser Fahrzeugklasse ist die Marke ein Begriff, denn bekannt wurde sie durch ihre Auftritte in diversen Kinofilmen zusammen mit dem legendĂ€ren Geheimagenten James Bond. Seit jeher hat Aston Martin den Anspruch Sportwagen fĂŒr die Straße zu bauen. Dabei werden die Fahrzeuge grĂ¶ĂŸtenteils in Handarbeit gefertigt. So ist es zu erklĂ€ren, dass bis zum 90-jĂ€hrigen Bestehen der Automarke im Jahr 2003 gerade einmal 16.000 Fahrzeuge produziert wurden. Der Autohersteller hat seinen Sitz im britischen Gaydon mit seinem Werk in Newport-Pagnell. m Vereinigten Königreich und gehört seit 2007 mehrheitlich der britischen Holding Prodrive. Seit 2013 hĂ€lt Daimler FĂŒnf Prozent des Herstellers. So ist es nicht verwunderlich, wenn Komponenten aus diesem Konzern in Zukunft in einem Aston Martin zu finden sind wie man am neuen Vantage sehen kann, dessen V8-Motor von AMG stammt.

auto.de