• Ergebnis
  • Strassenschild; Zone 30; München
    ADAC: Tempo 30 macht die Luft nicht sauberer

    Eine Verringerung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit in Innenstädten von 50 auf 30 km/h führt nicht zu einer Senkung des Schadstoffausstoßes von Pkw. Das jedenfalls ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung des ADAC. Weder bei den ... mehr

Kraftstoffpreise in Deutschland.
Abwärtstrend
Kraftstoffpreise sinken leicht

Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind gegenüber der Vorwoche leicht gesunken. Wie die aktuelle ADAC-Auswertung zeigt, kostet ein Liter Super E10 derzeit im Tagesmittel 1,294 Euro (-0,4 Cent). Der Preis für einen Liter Diesel liegt aktuell bei 1,090... mehr

Ganzjahresreifen oder ein Spezialist für den Winter? Die Alleskönner offenbaren beim aktuellen Test des ADAC deutliche Schwächen.
Schlechter Kompromiss
Ganzjahresreifen-Test: Wenig Licht und viel Schatten

Ganzjahresreifen sind allenfalls für Städter eine sinnvolle Alternative: Diese verbreitete These unterstreicht der aktuelle Test des ADAC. Sieben Modelle der Größe 205/55 R17 haben die Prüfer unter die Lupe genommen. Nur zwei der Alleskönner... mehr

Beliebteste Campingziele im Sommer 2016.
Urlaub daheim
Camper zieht es nach Oberbayern und ins Allgäu

Camper verbringen ihren Urlaub am liebsten in Deutschland. In diesem Sommer haben sich 29 Prozent für einen Urlaub daheim entschieden. Die attraktivste Region in der Republik ist das südliche Oberbayern und das Allgäu, gefolgt von Schleswig-Holstein,... mehr

ADAC

Die durchschnittlichen Kraftstoffpreise in den Bundesländern. Statistik
Berlin und Rheinland-Pfalz haben die günstigsten Spritpreise

Autofahrer in Berlin und Rheinland-Pfalz kommen im bundesweiten Vergleich beim Tanken am günstigsten weg. Das hat eine ADAC-Auswertung der aktuellen Kraftstoffpreise ergeben. Danach kostet der Liter Super E10 in Rheinland-Pfalz durchschnittlich 1,256 Euro, in Berlin 1,259 Euro. Ein Liter Diesel » mehr

Volle Hallen: Mehr als 200.000 Besucher haben sich 2015 die Caravaning-Neuheiten auf dem Caravan Salon in Düsseldorf angesehen. Caravan-Salon
Caravan-Salon 2016: Rabatt für ADAC-Mitglieder

Der ADAC bietet für den Caravan-Salon (27.8.–4.9.2016) in Düsseldorf verbilligte Tickets für Mitglieder an. Die Tageskarte kostet elf statt 15 Euro. Kinder, Schüler, Studenten und Auszubildende zahlen sieben statt elf Euro. Die Ermäßigung gilt nur im Vorverkauf. Die vergünstigten Eintrittskarten » mehr

Kein Herz für Radler: Besonders bei der Erkennung von Radfahrern haben die Assistenzsysteme Schwierigkeiten. ADAC-Test
Assistenzsysteme: In der Not bremsen Audi und Subaru am besten

Nur zwei von sechs Notbrems-Assistenten bestehen bei einem Test des ADAC. Der Automobilclub hat die Systeme von Audi, BMW, Kia, Mercedes, Subaru und Volvo unter die Lupe genommen, aus Sicht der Prüfer können nur die von Audi und Subaru überzeugen. » mehr

In Osteuropa sind Pannendienste unterwegs, die sich mit fremden Federn schmücken und Autofahrer abzocken - hier ein gefälschtes ADAC-Pannenfahrzeug in Serbien. Warnung
ADAC warnt vor falschen „Gelben Engeln“

Ein „Gelber Engel“ mitten in Ungarn oder Serbien: Dieser Anblick mag einem deutschen Autofahrer mit Panne wie ein Sechser im Lotto vorkommen. Allerdings ist dabei höchste Vorsicht geboten. Laut ADAC geben sich nämlich in diesen Ländern Betrüger als Club-Mitarbeiter aus » mehr

Der ADAC hat Sicherheitslücken bei Komfort-Schließsystemen getestet Komfort-Schließsysteme
ADAC: Schließsysteme leicht zu „knacken“

Mit einer selbstgebauten Funkverlängerung hat der ADAC die Sicherheit der Komfort-Schließsysteme von bislang 38 Pkw-Modellen getestet. Ergebnis: Fast alle Fahrzeuge ließen sich in Sekundenschnelle öffnen und auch starten. Lediglich vier Hersteller bieten Systeme an, bei denen Nutzer die Komfort-Funktion der » mehr

Der ADAC hat untersucht, welche Daten Hersteller aus dem Fahrzeug sammeln: Projektleiter Arnulf Thiemel vor den überprüften Autos Vernetzt
ADAC: Hersteller sammeln allerlei Daten

Der ADAC hat am Beispiel von vier Fahrzeugen untersucht, welche Daten die Hersteller sammeln. Sie lassen dabei nach Erkenntnissen des Automobilclubs nicht nur Rückschlüsse auf den technischen Zustand des Pkw zu, sondern spiegeln teilweise auch das Nutzungsprofil des Fahrers wider. » mehr