VW-Logobild Volkswagen Financial Services

Volkswagen Financial Services erzielt bislang bestes Ergebnis

Die Volkswagen Financial Services AG ist 2015 erneut deutlich gewachsen.

Mit 1,9 Milliarden Euro erzielten die Finanzdienstleistungen von VW ihr bestes Operatives Ergebnis. Die Bilanzsumme stieg auf 157,9 Milliarden Euro (+14,9 %), und der Gesamtvertragsbestand inklusive aller Joint Ventures legte auf 16,6 Millionen (+11,4 %) zu.
Als Wachstumstreiber erwiesen sich insbesondere Versicherungen und Dienstleistungen wie Wartung und Verschleiß oder Reifenservices, die unter anderem für das Flottengeschäft von großer Bedeutung sind. Per 31. Dezember 2015 betrug der Bestand an Versicherungen 5,1 Millionen Verträge, ein Plus von fast 19 Prozent. Die Dienstleistungen legten um 12,5 Prozent auf 2,7 Millionen Verträge zu. Die Zahl aller Neuverträge in den Bereichen Finanzierung, Leasing, Versicherung und Dienstleistungen wuchs im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 6,8 Millionen, das entspricht einem Plus von fast fünf Prozent.

Die Kundeneinlagen betrugen zum Jahresende rund 28,1 Milliarden Euro. Das sind 1,9 Milliarden Euro bzw. 7,2 Prozent mehr als Ende 2014. Die Zahl der Mitarbeiter nahm um 4,6 Prozent auf 15.182 zu, 6.513 Beschäftigte arbeiteten in Deutschland.

Zurück zur Übersicht

Newsletter

Auf auto.de finden Sie täglich aktuelle Nachrichten rund ums Auto. All das gibt es auch als Newsletter - bequem per E-Mail direkt in Ihr Postfach. Sie können den täglichen Überblick zu den aktuellen Nachrichten kostenlos abonnieren und sind so immer sofort informiert.

Newsletter abonnieren
Artikel kommentieren
Standard Avatar