Legende Ducati

90 Jahre Ducati: Renaissance der roten Religion
auto.de Bilder

Copyright: Ducati

auto.de Bilder

Copyright: Ducati

auto.de Bilder

Copyright: Ducati

auto.de Bilder

Copyright: Ducati

auto.de Bilder

Copyright: Ducati

auto.de Bilder

Copyright: Ducati

auto.de Bilder

Copyright: Ducati

auto.de Bilder

Copyright: Ducati

auto.de Bilder

Copyright: Ducati

auto.de Bilder

Copyright: Ducati

auto.de Bilder

Copyright: Ducati

auto.de Bilder

Copyright: Ducati

Borgo Panigale, Bologna - Ducati, eine der wenigen Motorradmarken mit weltweitem Kultstatus, feiert Jubiläum: Der italienische Hersteller aus dem Bologneser Stadtteil Borgo Panigale wird am 4. Juli 2016 offiziell 90 Jahre alt. Als Audi-Tochter und unter dem Dach des Volkswagen-Konzerns sind die Bologneser heute aktiver und innovativer denn je. Die jahrzehntelange Geschichte des Unternehmens ist geprägt von großen Erfolgen und leidvollen Pannen. Gerade deshalb ist die Marke mit dem roten Logo wohl längst zur Religion mutiert, wie es MotoGP-Star Valentino Rossi als Ducati-Pilot auf den Punkt bringt. Die am Adriastrand gelegene Piazzale Roma in Riccione, kurz nach Mitternacht: Ohrenbetäubender Lärm herrscht überall, aber niemand stört sich daran. Im Gegenteil: Dichtgedrängte Menschen schauen begeistert zu, wie dutzende Biker übermütig am Gasgriff drehen und die Hinterreifen qualmen lassen. Die unverwechselbare Klangkulisse stammt vor allem von vielen älteren Ducatis. Ihre V2-Motoren brüllen aus kaum gedämmten Auspuffrohren, ihre Trockenkupplungen rasseln metallisch. Die World Ducati Week (WDW) im nahegelegenen Misano sorgt dort und in den umliegenden Bade-Hochburgen Rimini, Riccione oder Cattolica für Ausnahmezustand. Zehntausende Ducatisti pilgern alle zwei Jahre aus aller Welt hierher, und ihre rote Religion überträgt sich auf so manchen bisher unbedarften Adria-Touristen. Das schafft nur eine Marke, die in Jahrzehnten zum Mythos geworden ist im Bologneser Stadtteil Borgo Panigale, unweit von anderen italienischen Motor-Legenden wie Ferrari, Maserati und Lamborghini. Fast punktgenau zum 90sten Geburtstag findet in diesem Jahr vom 1. bis 3. Juli die neunte World Ducati Week statt.
auto.de

Copyright: Ducati

Start als Drei-Mann-Betrieb

Auf dem Weg zum 90-jährigen Firmenjubiläum durchlebt Ducati derzeit sehr gute Zeiten, denn seit der Integration in den Volkswagen-Konzern im April 2012 schreiben die Norditaliener regelmäßig Rekordzahlen. Aus dem Drei-Mann-Betrieb für Kondensatoren, den die Brüder Adriano, Bruno und Marcello Ducati am 4. Juli 1926 gründeten, ist im Jahr 2016 ein technologisch fortschrittliches Traditionsunternehmen geworden: 1.168 Mitarbeiter produzierten im vergangenen Geschäftsjahr 55.551 Motorräder, und 2016 werden nicht weniger als neun neue Ducati-Modelle auf den Markt kommen. Dadurch könnte sich die enorme Popularität der Marke Ducati im Heimatland Italien und darüber hinaus nochmals steigern.

Ducati hat den finanziell und technologisch potenten Heilsbringer aus Ingolstadt einem bekennenden Fan der Marke zu verdanken: Ferdinand Piech. Der damalige Aufsichtsrats-Boss von VW machte 2012 den Coup zur Chefsache und schnappte Ducati dem bisherigen Kooperationspartner Mercedes-AMG vor der Nase weg. Unter anderem reizten Patriarch Piech sicherlich Ducatis Erfolge im Rennsport mit legendären Siegen bei Langstreckenrennen oder der berüchtigten Tourist Trophy auf der Isle of Man. In der seriennahen Superbike-WM (SBK) ist Ducati bis heute extrem erfolgreich und konnte bisher 14 Fahrer- und 17 Markentitel einfahren. In der Motorrad-Königsklasse MotoGP hingegen dümpelt der Rennstall nach dem Titelgewinn 2007 durch den Australier Casey Stoner derzeit eher vor sich hin. Selbst die Italo-Traumpaarung Ducatis mit dem achtfachen Weltmeister Valentino Rossi war weitgehend erfolglos. Dennoch war der Superstar 2012 in seiner aktiven Ducati-Zeit von der…

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Bentley Flying Spur.

Bentley Flying Spur: Wo ist der beste Platz?

zoom_photo