ADAC befürchtet Verzögerung bei Wechselkennzeichen
ADAC befürchtet Verzögerung bei Wechselkennzeichen Bilder

Copyright: auto.de

Der ADAC befürchtet eine Verzögerung bei der Einführung von Wechselkennzeichen durch einige Bundesländer. Der Club spricht von „überflüssigen Forderungen bei der Gesetzgebung“. Insbesondere Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen und Sachsen forderten vom Bundesverkehrsministerium, den Verordnungsentwurf auf andere Themen auszudehnen.

Die Verordnung, die nach derzeitigem Stand am 1. April 2012 in Kraft treten sollte, könne sich nun um mehrere Monate verzögern, meint der ADAC.“Es ist unerträglich, wie hier wieder einmal politische Machtkämpfe auf dem Rücken der Autofahrer ausgetragen und diese hingehalten werden“, sagte ADAC-Präsident Peter Meyer.

Die Wechselkennzeichenverordnung sollte am 16. Dezember im Plenum des Bundesrates endgültig auf den Weg gebracht werden. „Die Regelung hat nur Vorteile für Verbraucher und Umwelt. Bei steigenden Energiekosten und ausgedehnten Umweltzonen schafft das für mehrere Fahrzeuge nutzbare Kennzeichen einen Anreiz, sich etwa einen sparsamen Kleinwagen für Stadtfahrten zuzulegen“, betonte Meyer.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

zoom_photo