ADAC: Bei Österreich-Vignette 30 Euro sparen
ADAC: Bei Österreich-Vignette 30 Euro sparen Bilder

Copyright: auto.de

Autofahrer, die im Sommer und Herbst häufig auf österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen unterwegs sind, sollten sich keine Jahres-Vignette mehr kaufen.Wesentlich günstiger fahren sie ab dem 1. August mit dem Kauf des so genannten „Zwei-Monats-Pickerl“.

Darauf weist der Automobilclub ADAC hin.

Beispielrechnung

Die Jahres-Vignette für Österreich kostet 73,80 Euro. Für eine Zwei-Monats-Vignette sind 22,20 Euro zu bezahlen. Da ab 1. Dezember bereits die neue Jahres-Vignette 2009 gekauft werden kann, können Vielfahrer bis dahin auch mit zwei „Zwei-Monats-Pickerl“ die österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen benutzen. So spart man problemlos 29,40 Euro.

Geltungsdauer

Die Jahres-Vignette gilt maximal 14 Monate – vom Dezember vor bis einschließlich Januar nach einem Jahr. Die Zwei-Monats-Vignette ist ab einem freien wählbaren Einreisetag zwei Monate, die Wochen-Vignette zehn Tage lang gültig. Die Aufkleber, die gelocht an der Windschutzscheibe des Autos anzubringen sind, kann man in allen ADAC-Geschäftsstellen und -Vertretungen erwerben.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fiat 500.

Fiat 500 und 3+1: Elektrisch und eine Tür für den Nachwuchs

Jaguar E-Pace.

Jaguar E-Pace: Verfeinert und elektrifiziert

Mercedes-Benz.

Mercedes-Benz und Aston Martin rücken näher zusammen

zoom_photo