ADAC GT Masters: Albert von Thurn und Taxis hat den Meistertitel fest im Visier
ADAC GT Masters: Albert von Thurn und Taxis hat den Meistertitel fest im Visier Bilder

Copyright: auto.de

Albert Fürst von Thurn und Taxis startet in dieser Saison wieder in der ADAC GT Masters. Bei einer Präsentation auf seinem Familiensitz Schloss St. Emmeram in Regensburg stellte der 26-Jährige seine Pläne für die kommende Motorsportsaison vor.

Der zweifache Vizemeister des ADAC GT Masters steuert in der „Liga der Traumsportwagen“ des ADAC einen Lamborghini Gallardo vom Team Reiter Engineering. „Ich freue mich unheimlich auf das erste Rennen“, sagte der Regensburger. „Das ADAC GT Masters hat sich in der letzten Saison toll entwickelt. Dort wird den Fans und den Fahrern attraktiver und packender Motorsport geboten“, begründet von Thurn und Taxis seine Rückkehr in die Serie.

Sein Saisonziel definiert der junge Fürst eindeutig: „Ich habe ganz klar den Ehrgeiz, Meister zu werden. Nach zwei Vizetiteln in Folge habe ich mit dem ADAC GT Masters noch eine Rechnung offen!“ In allen 14 Rennen des ADAC GT Masters, die live vom TV-Sender kabel eins übertragen werden, startet von Thurn und Taxis gemeinsam mit dem Niederländer Peter Kox. Der erfahrene Sportwagenprofi bildete bereits 2007 mit dem Regensburger ein Erfolgsduo im ADAC GT Masters. „Einen besseren Partner als Peter Kox kann ich mir nicht wünschen“, sagt von Thurn und Taxis über seinen Teamkollegen. „Von ihm kann ich noch sehr viel profitieren. Er ist ein absoluter Vollblutprofi und gleichzeitig auch ein sehr guter Lehrer.“

Zum Titel soll der 550 PS starker Lamborghini Gallardo führen, der vom Einsatzteam Reiter Engineering neu entwickelt wurde. „Das neue Auto ist fantastisch“, schwärmt von Thurn und Taxis, der bereits im fünften Jahr mit Lamborghini verbunden ist. „Der Lamborghini hat einen sehr starken Motor. Es gibt aber auch viele kleine Verbesserungen, die den Lamborghini zu einem irrsinnig schnellen und sehr konkurrenzfähigen Auto machen.“ Seiner dritten Saison im ADAC GT Masters sieht Albert von Thurn und Taxis auch daher optimistisch entgegen: „Es wird sicherlich eine tolle und sehr spannende Saison werden. Ich glaube, dass wir recht gute Chancen haben, um die Meisterschaft zu fahren.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Lamborghini Sian FKP 37

Rekordversuch mit dem Lamborghini Sian FKP 37 aus Lego

Range Rover D350

Range Rover und Range Rover Sport D350 MHEV

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

zoom_photo