Ausbau

ADAC verstärkt die Campingsparte

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/ADAC

Nahezu jeder Camper kennt sie: den ADAC Campingführer sowie den digitalen Ableger Campingwelt. Dass die Branche rund um den mobilen Urlaub noch immer einen Boom erlebt, ist am ADAC natürlich nicht vorübergegangen. Und so kommt es, dass nun eine neu ausgerichtete ADAC Camping GmbH ins Leben gerufen wurde.

Campingenthusiasten sollen besser versorgt werden

„Wir werden das bisherige Digitalangebot massiv ausbauen und im zweiten Halbjahr 2018 neue innovative Services sowohl für Campingplätze als auch für Camper bereitstellen“, so Gerrit Pohl, Chief Digital Officer. Das Camping Venture wird dabei auch auf die hochwertigen Inhalte des ADAC zugreifen können, wie Finanzvorstand Ralf Spielberger erklärt: „Wir haben Daten zu über 5.500 Campingplätzen in Europa, die von unseren Inspektoren vor Ort regelmäßig erhoben werden. Das ist absolut einzigartig.“ Der neue Geschäftsführer der ADAC Camping GmbH ist Uwe Frers, der mit dem Hotelportal Escapio und der Content Crowdsourcing Plattform TripsByTips bereits zwei Startups im touristischen Bereich aufgebaut und an Expedia bzw. Mairdumont verkauft hat.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Range Rover

Vorstellung Range Rover: Der V8 hat noch nicht ausgedient

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

Fahrbericht BMW iX und 4er Gran Coupé: Eine Marke, zwei Pfade

VW Aero B Sedan 001

Volkswagen Aero B Elektro-Limousine gesichtet

zoom_photo