ADAC: Zum Jahresende noch mal Stau

ADAC: Zum Jahresende noch mal Stau Bilder

Copyright: auto.de

Zum Jahreswechsel rechnet der ADAC noch einmal mit reichlich Staus auf den Autobahnen, denn in Kürze enden bereits in acht Bundesländern die Weihnachtsferien. Der Berufsverkehr am Freitag dürfte zwar geringer ausfallen als üblich, dafür werden aber am Nachmittag bereits viele Urlaubsheimkehrer unterwegs sein. Zusätzlich werden aber auch Ausflügler unterwegs sein, die Silvester nicht zuhause verbringen wollen.

In den Großräumen Hamburg, Berlin, Köln und München, auf der A 1 Köln – Dortmund – Bremen , auf der A 2 Dortmund – Hannover, auf der A 3 Köln – Frankfurt – Nürnberg, auf der A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel, auf der A 6 Mannheim – Heilbronn – Nürnberg, auf der A 7 Hannover – Kassel – Würzburg – Füssen und auf der A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg muss mit erhöhtem Verkehrsaufkommen gerechnet werden. Auch auf der A 9 Berlin – Nürnberg – München, auf der A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen, auf der A 81 Stuttgart – Singen und auf der A 93 Inntaldreieck – Kufstein sowie auf der A 95 München – Garmisch-Partenkirchen besteht eine erhöhte Staugefahr.

Auch im Ausland bleiben Autofahrer nicht vom Reiseverkehr verschont. Staus und stockenden Verkehr erwartet der ADAC vor allem auf den wichtigsten Autobahnen in Österreich, Italien und der Schweiz sowie auf den direkten Wegen in und aus den Wintersportgebieten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

mitsubishi l200

Neuer Mitsubishi L200 Pick-up erspäht

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Cadillac Escalade-V: Die Kraft und Herrlichkeit

Mustang_GT_001

Neuer Ford Mustang GT abgelichtet

zoom_photo