Chevrolet

Alain Menu testete die Cupversion des Chevrolet Cruze
Alain Menu testete die Cupversion des Chevrolet Cruze Bilder

Copyright: auto.de

Beim ersten offiziellen Test für den neuen ADAC-Cruze-Cup in der Motorsport-Arena Oschersleben testete auch ein prominenter Gast das Fahrzeug der neuen Breitensportserie des ADAC Weser-Ems. WTCC-Pilot Alain Menu unterstützt seinen Sohn Maxime, der in diesem Jahr seine ersten Motorsporterfahrungen im Einsteigerpokal für das Team Maurer Motorsport sammeln soll. Er ließ es nicht nehmen, selbst ein paar Runden im von Wiechers Sport aufgebauten 194 kW / 141 PS starken Chevrolet Cruze 1,8 LT zu drehen.

Menu, der in der Tourenwagen Weltmeisterschaft als Chevrolet-Werkspilot selbst einen Cruze steuert, war von dem Auto angetan. „Der Wagen hat einen guten Grip und ist ziemlich schnell“, stellte der Schweizer fest, der vom 3. bis 5. September auch in Oschersleben um WM-Punkte fahren wird.

Insgesamt nutzten 13 Teams die Chance, den neuen Chevrolet Cruze zum ersten Mal zu testen, bevor es am 11. April 2010 auf dem Nürburgring in die erste Saison geht. Die neue Rennserie löst den ADAC-Logan-Cup ab.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

zoom_photo