Comeback

Albert von Thurn und Taxis beim ADAC GT Masters
auto.de Bilder

Copyright: ADAC Motorsport

Ein prominenter Rennfahrer will beim ADAC GT Masters an frühere Erfolge anknüpfen. Der Regensburger Albert von Thurn und Taxis (32) startet am Sachsenring und in Zandvoort/Niederlande.

Das Rennen am Sachsenring (28. bis 30. August) ist für den blaublütigen Masters-Champion von 2010 fast so etwas wie ein Heimspiel. Mit Lamborghini hat er dort bereits zwei Siege eingefahren, zuletzt startete er dort im Jahr 2012 in der Liga der Supersportwagen. Thurn und Taxis gibt in der aktuellen Serie gemeinsam mit dem ehemaligen Formel-1-Piloten Tomas Enge (38) aus Tschechien Gas.“Der Lamborghini ist ein gutes Auto und gemeinsam mit Tomas haben wir ein gutes Paket, um vorn zu fahren“, sagt von Thurn und Taxis. Die Berg- und Tal-Bahn bei Chemnitz hält er „für die beste Rennstrecke in Deutschland“.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo