Alpina B3 Touring Erlkönig
Alpina B3. Bilder

Copyright: automedia.

Alpina B3. Bilder

Copyright: automedia.

Alpina B3. Bilder

Copyright: automedia.

Alpina B3. Bilder

Copyright: automedia.

Alpina B3. Bilder

Copyright: automedia.

Alpina B3. Bilder

Copyright: automedia.

Alpina B3. Bilder

Copyright: automedia.

Alpina B3. Bilder

Copyright: automedia.

Alpina B3. Bilder

Copyright: automedia.

Alpina bereitet eine eigene Version der neuen G20-Baureihe des BMW 3er vor. Nach der Limousine folgt nun der Kombi. Ein Erlkönig des Alpina B3 Touring ist heute im regnerischen München erwischt worden. Der Kombi trug während der Testfahrt nur leichte Tarnung. Das es sich nicht um einen BMW M3 handelt, kann man von dem Kennzeichen „OAL“ ableiten. Im Ostallgäu hat Alpina seinen Firmensitz.

Fans müssen sich noch bis zur IAA gedulden

Die Spionagefotos enthüllen nicht viele Details. Aber sie bestätigen, das Alpina an seinem Ableger der neuen 3er-Serie arbeitet. Wir gehen davon aus, dass Alpina seine Interpretation des Münchner Mittelklassefahrzeugs auf der IAA in 2019 in Frankfurt präsentieren wird.

Sowohl der neue Alpina B3 Biturbo als auch die Dieselvariante D3 Biturbo werden voraussichtlich von Reihen-Sechszylindermotoren mit einem Hubraum von 3,0 Liter angetrieben. Für den Benzinmotor werden vom B3 S  mindestens 450 PS erwartet, was in Kombination mit dem Allradantrieb eine Sprintzeit von vier Sekunden auf 100 km/h ermöglicht. Mit dem kommenden BMW M340d xDrive erhält der Alpina B3 auch neue Konkurrenz direkt aus München.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Ford macht dem Hengst bald Beine und Anschlüsse

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Der tschechische Plug-in-Hybrid leistet 218 PS

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

Bei Opel nimmt sich der Chef noch persönlich Zeit

zoom_photo