Mercedes-Benz

AMG-Mercedes verpasst Sieg um „Wimpernschlag“

AMG-Mercedes verpasst Sieg um Bilder

Copyright: Daimler

Ein halben Tag lang rasten die AMG-Kundenteams am absoluten Limit – und dann fehlte beim 12-Stunden-Rennen von Bathurst in Australien nur ein „Wimpernschlag“ zum Sieg. Der SLS AMG GT3-Sportwagen von HTP Motorsport belegte nach 296 Runden mit dem winzigen Rückstand von 0,4 Sekunden den zweiten Platz hinter dem erfolgreichen Ferrari-Team.

Auf dem dritten Rang landete der SLS AMG GT3 von Erebus Motorsport. Das Schwesterauto mit der Startnummer 1 von Vorjahressieger Bernd Schneider beendete das Rennen auf Platz sieben. Schneider ist den Motorsport-Fans in Deutschland durch seine fünf Titelgewinne in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) bestens bekannt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

zoom_photo