Mercedes-Benz

AMG-Mercedes verpasst Sieg um „Wimpernschlag“

AMG-Mercedes verpasst Sieg um Bilder

Copyright: Daimler

Ein halben Tag lang rasten die AMG-Kundenteams am absoluten Limit – und dann fehlte beim 12-Stunden-Rennen von Bathurst in Australien nur ein „Wimpernschlag“ zum Sieg. Der SLS AMG GT3-Sportwagen von HTP Motorsport belegte nach 296 Runden mit dem winzigen Rückstand von 0,4 Sekunden den zweiten Platz hinter dem erfolgreichen Ferrari-Team.

Auf dem dritten Rang landete der SLS AMG GT3 von Erebus Motorsport. Das Schwesterauto mit der Startnummer 1 von Vorjahressieger Bernd Schneider beendete das Rennen auf Platz sieben. Schneider ist den Motorsport-Fans in Deutschland durch seine fünf Titelgewinne in der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) bestens bekannt.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo