Anfang April war Sprit am teuersten

Anfang April war Sprit am teuersten Bilder

Copyright: auto.de

Wie die monatliche Auswertung des ADAC zeigt, kostete Kraftstoff an keinem Tag des Monats so viel wie am 3. April: Der Dieselpreis lag damals bei 1,466 Euro je Liter, für einen Liter Super E10 musste man 1,620 Euro hinlegen.

Der Benzinpreis markierte damit sogar einen vorläufigen Jahreshöchststand. Mit den zeitweilig unter 100 Dollar je Barrel (Sorte Brent) gefallenen Rohölnotierungen entspannte sich zusehends auch die Situation an den Tankstellen. Der günstigste Tag zum Tanken war demnach der 23. April mit einem Dieselpreis von 1,375 Euro und einem Preis für Super E10 von 1,535 Euro.

Im Monatsdurchschnitt lag der E10-Preis laut ADAC bei 1,565 Euro (+ 1,3 Cent). Der Dieselpreis rangierte im April mit 1,412 Euro exakt auf dem Niveau des Vormonats.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mazda CX-60 e-Skyactiv PHEV

Praxistest Mazda CX-60: Mehr bot bislang noch kein Modell der Marke

Hyundai Santa Fe 004

Erste Fotos vom neuen Hyundai Santa Fe

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

Modellpflege beim Mercedes-Benz GLE

zoom_photo