Innovation

App holt ältere Karren ins digitale Zeitalter
auto.de Bilder

Copyright: JimDrive

So gut wie jeder Autofahrer hat ein modernes Smartphone, aber nicht zwingend auch einen zeitgemäßen fahrbaren Untersatz. Dafür gibt es viele gute Gründe, aber warum nicht beide Besitztümer kombinieren, um den Vorteil beider Welten zu genießen? Der Mobilitätsclub JimDrive bietet Fahrern älterer Autos eine App, die zahlreiche Fahrzeugdaten ausliest und so der alten Karre einen Hauch Modernität verleiht.

Das funktioniert im Prinzip ganz einfach. Ein „SmartCar“-Stecker liest die Fahrzeugdaten älterer Autos (spätestens ab Baujahr 2004) aus und sendet sie per Bluetooth an die dazugehörige App. „Wir stellen unseren Mitgliedern mit der JimDrive App ein sehr universelles Tool bereit, das ihnen praxisnah zur Seite steht. Sie ist mit Blick auf den Umfang an digitalen Services und die Nähe zu den Bedürfnissen einzigartig auf dem Markt“, sagt JimDrive Geschäftsführer Timo Weltner.

Für den neu vernetzten Fahrer heißt das dann, dass er mit der App eine Pannen-Prävention (Batterie, Reifendruck, Ölstand) zur Hand hat, ein automatisches sowie Finanzamt-konformes Fahrtenbuch führen kann, oder mit der „Find my Car“-Funktion immer zurück zum Auto findet. Die App selbst ist kostenlos, allerdings nur für Mitglieder des Clubs wirklich sinnvoll. Eine Mitgliedschaft kostet ab 39,99 Euro pro Jahr.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mini-SUVs: Halblinge fürs gute Gewissen

Mini-SUVs: Halblinge fürs gute Gewissen

Maserati Levante GTS: Wo die Meeresbrise zum Orkan wird

Maserati Levante GTS: Wo die Meeresbrise zum Orkan wird

Porsche 911 Targa.

Porsche 911 Targa: Tendenz zur Vollausstattung

zoom_photo