Assistent gegen Sekundenschlaf in Fahrzeugen

Assistent gegen Sekundenschlaf in Fahrzeugen Bilder

Copyright: DVR

Assistent gegen Sekundenschlaf in Fahrzeugen Bilder

Copyright: DVR

Assistent gegen Sekundenschlaf in Fahrzeugen Bilder

Copyright: DVR

Sekundenschlaf verursacht im Straßenverkehr regelmäßig schwere Unfälle. Jeder dritte Autofahrer war laut einer Umfrage des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) schon einmal übermüdet unterwegs, jeder Neunte ist schon einmal in einen Sekundenschlaf gefallen.

Von diesen Personen berichten 20 Prozent von dadurch hervorgerufenen „gefährlichen Situationen“, zwei Prozent sogar von einem Unfall mit Sach- oder Personenschaden. Ein System zur Vermeidung solcher Gefahrensituationen planen jetzt die Munich Technology Group (MTG) und die Metallux AG.

Einsatzgebiete des Systems sind Straßenfahrzeuge, Flugzeuge und auch medizinische Geräte. Der „Anwesenheits-Sensor“ (Presence Sensor Technology) überwacht die Bedienung des Fahrzeuges durch den Fahrer und schlägt Alarm und leitet Hilfsmaßnahmen ein, wenn dieser nicht mehr reagiert; ob er nun eingeschlafen ist oder etwa einen Herzinfarkt erlitten hat. Die hierfür notwendigen neuen Sensoren leiten die Informationen dann direkt an den Notbremsassistenten weiter, die das Fahrzeug abbremsen oder einen Ausweichvorgang einleiten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

Kia Sorento PHEV

Praxistest Kia Sorento PHEV: Lounge-Erlebnis mit Umweltabzeichen

zoom_photo