Aston Martin

Aston Martin DB5: Bond-Mobil als Selbstbausatz im Maßstab 1:8

Aston Martin DB5: Bond-Mobil als Selbstbausatz im Maßstab 1:8 Bilder

Copyright: auto.de

Von Ingo Koecher — Drei Anläufe bedurfte es, bis ein Aston Martin zum Dienstwagen von James Bond 007 wurde. So startete 1964 mit dem DB5 in „Goldfinger“ die bis heute andauernde Beziehung zwischen dem Spezialagenten Ihrer Majestät und Aston Martin.

Detailgetreues Modell

Ein Standmodell des Aston Martin DB5 im Maßstab 1:8 haben Eon Produktions und Aston Martin autorisiert. Jeweils fünf Teile des DB5 werden in den 85 wöchentlichen Ausgaben der Zeitschrift „James Bond DB5 007“ geliefert. Bestandteil jeder Ausgabe ist zudem eine detaillierte Bauanleitung. Außerdem werden die von Chefentwickler „Q“ eingebauten Ausrüstungsdetails wie Maschinengewehr, Schleudersitz, Reifenschlitzer, Rammbock oder das drehbare Nummernschild detailliert vorgestellt.

Filmgeschichte …

Am Ende kommt zum Standmodell des Aston Martin DB5 eine Zeitschriftensammlung hinzu, in der die Geschichte der James Bond Filme von „Goldfinger“ aus dem Jahre 1964 bis „Ein Quantum Trost“ aus 2008 beleuchtet wird.

Bezugsquellen & Preis

Die Ausgaben sind im Zeitschriftenhandel oder als Abonnement unter http://www.007db5.de/subscribe.asp für 11,95 Euro erhältlich.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

Frontales Facelift: Der BMW Z4 wird geliftet

BMW XM

Vorstellung des BMW XM: Elektrifizierte Provokation

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

Elektro-Showcar von Renault verneigt sich vor dem R 5 Turbo

zoom_photo