Aston Martin Lagonda

Aston Martin Lagonda Taraf auch für Europa
auto.de Bilder

Copyright: Aston Martin

Eigentlich sollte der Aston Martin Lagonda Taraf exklusiv zu den Scheichs in die Wüste geschickt werden. Doch da machten die Liebhaber von Luxus-Autos rund um den Globus nicht mit. Und deshalb stockt Aston Martin die Kleinstserie jetzt von 100 auf 200 Exemplare auf und lässt die rund 500 000 Euro teure Nobel-Limousine auch in Europa vorfahren. Neue Märkte sind laut Aston-Martin-Chef Andy Palmer unter anderem Österreich, Belgien, Dänemark, Frankreich, Deutschland und sogar Griechenland.Der Aston Martin Lagonda Taraf wird von dem 6.0-Liter-V12 aus dem Rapide angetrieben. Dieser soll mehr als 550 PS leisten. Die Motorkraft wird über die neue Achtgang-Automatik von ZF auf die Hinterräder geleitet. Der Taraf soll damit bis zu 281 km/h schnell sein.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo